Seminare & Workshops

Gelingende Kommunikation in einer Migrationsgesellschaft setzt neben einem bewussten Umgang mit eigenen Prägungen und Wertmaßstäben sowie Empathie gegenüber Menschen und deren - möglicherweise divergenten - Prägungen auch Wissen über bestehende Dominanz- und Anerkennungsverhältnisse voraus. Die Bereitschaft zum Perspektivenwechsel, Diversitätssensibilität, die Auseinandersetzung mit institutionellen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen und der eigenen Verortung darin sowie mit hegemonialen Migrationsdiskursen tragen maßgeblich dazu bei.

In meinen Schulungen werden durch vielfältige Übungen, konkrete Fallbeispiele, lebendige Vorträge und praxisnahe Anregungen Impulse für neue Interpretationsspielräume und Handlungsstrategien gesetzt.

Die folgenden Inhalte biete ich fortlaufend an und richten sich an Menschen mit und ohne Migrationsbonus – gerne kombiniere und erweitere ich Themenspektren, sprechen Sie mich bei Bedarf gerne an:

  • Grundlagen "interkultureller Kompetenz" und Kommunikation
  • Interkulturelle Kommunikation und sprachsensible Beratung
  • Interkulturelle Konfliktkompetenz
  • Ausgrenzung, Diskriminierung und Empowerment
  • (Kultur-)sensibler Umgang mit traumatisierten Menschen
  • Krankheitsverständnis aus interkultureller Perspektive
  • Interkulturelle Elternarbeit
  • Zusammenarbeit mit Kolleginnen und Kollegen ohne Einwanderungsbiografie
  • Interkulturelle Öffnung
  • Ehrenamtliche Arbeit mit Menschen mit Fluchterfahrungen